Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Überholvorgang führt zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten sowie hohem Sachschaden

    Hildesheim (ots) - Ein 37-jähriger Einwohner aus Alfeld befuhr am 03.03.06 geg. 18:35 Uhr mit seinem Pkw VW Passat Kombi die Bundesstraße 3/Ortsumgehung Elze von Alfeld in Richtung Hannover. Hier überholte er im Bereich einer langgezogenen Linkskurve zunächst einen Pkw und dann einen weiteren Pkw mit Anhänger. Während dieses Überholvorganges kam es zum Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Einwohner aus Alfeld, der ihm mit seinem Opel Campus entgegenkam. Die beiden Beteiligten zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Einer der Beteiligten wurde zur ambulanten Versorgung mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus Gronau gebracht. An den beteiligten Kfz entstand ein Schaden von ca. 23.000 Euro. Die Fahrbahn war nach dem Unfall auf einer Länge von ca. 200 Meter durch Glassplitter/Fahrzeugteile verschmutzt. Da die örtlich zuständige Straßenmeisterei streikte, wurde die Feuerwehr Elze zwecks Reinigung der Straße eingesetzt.

    Zusatz: Zeugen, insbesondere der Fahrzeugführer des überholten Pkw mit Anhänger, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat in Elze, Tel.:05068/93030, zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze
Uwe Bödder
Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: