Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Jugendliche Räuberbande verurteilt

    Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk.)  Raub, Erpressung, Diebstahl. Für eine Gruppe von 14 Jugendlichen aus Hildesheim war dieses im April 2005 an der Tagesordnung. Insgesamt 30 Fälle zählte die Hildesheimer Polizei zum Schluß zusammen, die in der Bevölkerung für erhebliche Unruhe gesorgt hatten. Vorwiegend im Bereich des Hildesheimer Hauptbahnhofes trieben die Täter ihr Unwesen. Opfer waren vorwiegend Schüler. Aber auch vor älteren und gebrechlichen Frauen hatten die Täter keinen Respekt . Auch sie wurden überfallen und der Handtasche bestohlen. Gab ein Schüler sein Handy oder Portemonnaie nicht heraus, setzte es Schläge oder Tritte. Auch wurde Pistole und Messer eingesetzt, um Gegenstände abzupressen. Schon bald reagierte die Polizei Hildesheim und setzte eine Ermittlungsgruppe ein. Schnell kamen die Beamten aus dem Fachkommissariat Jugendkriminalität der Tätergruppe auf die Schliche. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim konnte daher zügig Anklage erheben. Bereits Mitte Juni 2005 schickte das Amtsgericht Hildesheim vier der Täter, 15 bis 17 Jahre alt und südländischer Herkunft, in Untersuchungshaft. Die Straftatenserie brach dann abrupt ab.  Jetzt wurden die Urteile gesprochen. Gegen die vier Haupttäter verhängte das Amtsgericht Hildesheim Jugendstrafen zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Gegen Mitläufer wurden Arbeitsauflagen und soziale Trainingskurse verhängt.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: