Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nachbericht zu: Tötungsdelikt oder Selbsttötungsversuch? Hiesige Pressemeldung von 10.22 Uhr

    Hildesheim (ots) - Zum jetzigen Zeitpunkt kann  dem Lebensgefährten kein Tötungsdelikt nachgewiesen werden. Er bleibt bei seiner zunächst gemachten Aussage, seine Freundin sei aus dem 4. OG aus dem Fenster gesprungen. Gründe für ihr Handeln konnte er nicht nennen. Er selbst habe sich zum Vorfallszeitpunkt gerade hingelegt gehabt. Eine körperliche Untersuchung des Mannes durch einen Rechtsmediziner aus Hannover erbrachte keine Hinweise auf ein Gewaltdelikt. Die Frau selbst schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Zum Geschehen kann sie zur Zeit keine Angaben machen. Dieses wird auf eine retrograde Amnesie (Gedächtnisverlust durch das Sturzgeschehen) zurückgeführt. Das Erste Fachkommissariat ermittelt weiter. Sollten sich widererwarten andere Anhaltspunkte ergeben, wird von hier aus nachberichtet.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: