Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Tötungsdelikt oder Selbsttötungsversuch?

    Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk) Die Ermittler des ersten Fachkommissariates der Hildesheimer Polizei stehen vor einem schwierigen Fall. Sie haben zu klären, ob eine 44-jährige Hildesheimerin von ihrem 34-jährigen Lebensgefährten aus dem Dachfenster der im vierten Stock gelegenen gemeinsamen Wohnung gestoßen wurde. Dieses wurde von dem Opfer jedenfalls zunächst behauptet. Der Lebensgefährte, der vorläufig festgenommen ist, gab an, seine Bekannte sei aus dem Fenster gesprungen. Dieser mysteriöse Vorgang ereignete sich am Dienstag, dem 20.12.2005 gegen 22.10 Uhr in Hildesheim, Struckmannstraße. Die Frau wurde mit Rippen- und Wirbelbrüchen schwerverletzt in das Hildesheimer Klinikum eingeliefert. Ihr Aufprall auf der Erde wurde durch einen Busch und eine Rasenfläche vor dem Haus gedämpft. Es wird nachberichtet.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: