Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Falscher Klempner bestiehlt Rentnerin

Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk.) Wieder einmal wurde eine betagte Dame Opfer eines Trickdiebes. Die Masche : Ein angeblicher Wasserrohrbruch. Am Mittwoch, 09.11.2005 , 12.30 Uhr, wurde die 90-jährige Rentnerin vor ihrer Haustür in Hildesheim, Brühl, von drei Männern angesprochen. Angeblich sei in der Straße ein Wasserrohrbruch gewesen. Der Trupp müsse nun in die einzelnen Wohnungen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Von der Richtigkeit des Sachverhaltes überzeugt, nahm die 90-jährige einen der Männer mit in ihre Wohnung. Dieser hielt sich dann mit der Frau auch in der Küche auf und ließ über einen längeren Zeitraum das Wasser laufen. Als es der Dame zu bunt wurde, wies sie den Mann an, zu gehen . Jetzt erst bemerkte sie , dass die beiden anderen Männer sich auch in ihrer Wohnung aufgehalten hatten. Im Schlaf- und Wohnzimmer waren diverse Behältnisse durchwühlt. Aus einem Schreibtisch fehlte ein Beutel mit 100,00 Euro Hartgeld. Die Täter beschreibt die Frau wie folgt : Südländischer Typ (hat von sich behauptet, Portugiese zu sein), etwa 50 Jahre alt, mittelgroß, rundes Gesicht, normale Figur, bekleidet mit einem schwarzen Mantel. Außerdem hatte er ein schwarzes Notizbuch bei sich. Die beiden anderen Männer werden zwischen 20 und 30 Jahre alt geschätzt. Einer von ihnen soll eine Mütze getragen haben. Die Polizei prüft, ob ein Zusammenhang mit einer ähnlichen Sache gegeben ist, der sich am Montag, den 07.11.2005, in Hildesheim, Zierenbergstraße zugetragen hat. Gegen 13.00 Uhr klingelte ein, mit einem blauen Overall und blauer Baseballkappe bekleideter Mann, der zudem noch einen Aktendeckel in der Hand trug, bei einer 68-jährigen Dame an der Wohnungstür. Unter dem Vorwand, er käme vom Stadtamt und müsse den Druck der Wasserleitungen überprüfen, bat er um Einlass in die Wohnung. Die clevere Frau verlangte aber nach einem Ausweis. Sichtlich verlegen fingerte der Mann eine zerfledderte Plastikhülle aus seinem Overall hervor, die er dann auch sofort wieder wegsteckte. Mit den Worten, sie müsse ihn jetzt nicht in die Wohnung lassen, wenn es ihr nicht passe, verschwand er schnell aus dem Hause. Der angebliche Monteur wird ähnlich beschrieben, wie die südländische Person im vorhergehenden Fall. Auch er soll einen dunklen Teint haben. Zeugen, die an den beiden Tagen Personen gesehen haben, auf die diese Beschreibung zutreffen könnte, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Hildesheim unter Telefonnummer 05121 / 939-115 melden. ots Originaltext: Polizei Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizei Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: