Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Häusliche Gewalt - Terminhinweis des Präventionsteams Hildesheim

    Hildesheim (ots) - Das Präventionsteam der PI Hildesheim bietet interessierten Medien die Möglichkeit, am 10.11.2005 im Polizeidienstgebäude Hildesheim an den Dreharbeiten teilzunehmen. - siehe folgende Pressemitteilung -

    Die Erfahrung des vergangenen Jahres hat gezeigt, dass das Medieninteresse erst nach dem Drehtag entstanden ist.  Grund hierfür lag darin, dass dem Thema nicht der nötige Stellenwert zugedacht   wurde. Nachdem sich die Aktion als Erfolg herausstellte, wurde vielfach der Wunsch geäußert, die Szenen nachzudrehen. Das war dann aber nicht mehr möglich. Insofern soll die jetzige Presseerklärung rechtzeitig auf den Termin hinweisen, zumal es auch in diesem Jahr keinen Nachdrehtag geben wird.

    Hatten Sie heute schon häusliche Gewalt?!

    Eine Aktion des Präventionsrates und der Polizeiinspektion Hildesheim zum "internationalen Frauentag gegen Gewalt" mit Schwerpunkt "Häusliche Gewalt gegen Kinder" am 25.11.2005 ab 12.30 Uhr in der Andreas-Passage in Hildesheim

    Begleitend zu dem Infostand der Frauenverbände wird der Präventionsrat, AG Opferschutz und das Präventionsteam der Polizei Hildesheim das Thema "Häusliche Gewalt gegen Kinder" bildhaft in Form von Filmszenen auf einer großen Leinwand darstellen. Es werden vier Szenen der häuslichen Gewalt als kurze Trailer gezeigt, um vorbeigehende Passanten auf die Problematik aufmerksam zu machen und sie zur Diskussion an den Infostand zu holen. Neben dem Gespräch sollen auch Flyer über Thematik und Hilfsangebote verteilt werden.

    Die Trailer behandeln das Problemfeld Gewalt gegen Kinder beginnt in den jüngsten Jahren und hört auch bei "erwachsenen" Kindern nicht auf.

    Die vier Szenen werden am 10.11.2005 ab 11.00 Uhr in dem Polizeigebäude Hildesheim, Schützenwiese 24, 31137 Hildesheim, gedreht. Alle zwei Stunden wird eine Szene abgearbeitet sein. Akteure sind Laiendarsteller des Präventionsrates und der Polizei, sowie Angehörige und Freunde. Die Inhalte der Szenen:

    - eine überforderte Mutter behandelt ihr Baby kaltherzig und ohne Liebe - ein zwölfjähriger Junge leidet unter dem Ehestreit der Eltern - ein 17-jähriger Jugendlicher ist den cholerischen Anfällen seines Vaters ausgesetzt - eine 20-jährige heranwachsende Türkin soll zwangsverheiratet werden

    Kleine Fernsehteams können nach telefonischer Absprache mit dem Beauftragten für Kriminalprävention, Clemens Rumpf, Tel.: 05121/939108, die Dreharbeiten des Präventionsteams live begleiten und aufzeichnen, um sie am 25.11.2005 zu den Beiträgen "Internationaler Frauentag gegen Gewalt" senden zu können. Im Auftrage Clemens Rumpf, Beauftragter für Kriminalprävention


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: