Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Ungewöhnlicher Brandeinsatz

Hildesheim (ots) - Hildesheim (clk.) Wenn das so weitergeht, wird ein 44-jähriger wohl öfter hungrig bleiben. Am Tag der Deutschen Einheit, Montag, 03.10.2005, zur besten Mittagszeit um 13.40 Uhr, erhielten Feuerwehr und Polizei einen Einsatz zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung in Hildesheim, Langer Hagen. Nach Unterlagen der Feuerwehr schon der dritte Einsatz gleicher Art in diesem Jahr am selben Ort und bei derselben Person. Der Bewohner briet ein Gulasch auf dem Küchenherd an. Für diesen besonderen Tag ein treffliches Essen. Leider schlief der Mann aber von plötzlicher Müdigkeit übermannt mal wieder auf dem Stubensofa ein. Ob die Müdigkeit möglicherweise beim Abschmecken durch Zutaten für die gute braune Sosse hervorgerufen wurde, ist nicht geklärt. Das ohne amtliche Aufsicht auf der Kochplatte schmurgelnde Gulasch löste sich schon bald auf. Die Rauchentwicklung war enorm und rief die Nachbarn auf den Plan. Kurz bevor das Fleisch und der Bräter Feuer fangen konnten, griff die Feuerwehr ein und beendete den Kocheinsatz. Nun hofft man, dass der Hobbykoch künftig besser aufpasst. ots Originaltext: Polizei Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizei Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: