Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Opfer bei Messerstecherei erheblich verletzt

    Hildesheim (ots) - Opfer bei Messerstecherei erheblich verletzt

    Hildesheim (mü): Am 16.08.2005, gegen 02.20 Uhr, wurde bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr in Hildesheim, eine auf der Fahrbahn liegende Person mit erheblichen  Verletzungen gemeldet. Ein 36-jähriger Hildesheimer war durch Passanten in der Bahnhofsallee / Ecke Wallstraße mit starken Verletzungen aufgefunden worden. Die Rettungskräfte stellten bei dem 36-Jährigen  mehrere Stichverletzungen im Oberschenkel und im Rippenbogenbereich fest. Der Verletzte wurde umgehend einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt und dort notoperiert.  Nach bisherigen Erkenntnissen bestand und besteht keine Lebensgefahr. Nähere Umstände zu Tathergang bzw. zum Täter stehen noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: