Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Strohballen vom Feld auf Ortsdurchgangsstraße gerollt und angezündet

Hildesheim (ots) - Söhlde (web) - In der zurückliegenden Nacht, 08.07.16 - ca. 01:00 Uhr, wurde über den Notruf der Feuerwehr ein brennender Strohballen (Rundballen) in Söhlde gemeldet.

Dieser lag allerdings nicht wie üblich auf einem Feld, sondern mittig auf der Wolfenbüttler Straße (Ortsdurchgangsstraße)/ Einmündungsbereich Martin-Luther-Straße.

Durch die schnell eintreffenden ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Söhlde konnte der brennende Rundballen rasch auseinandergezogen und abgelöscht werden.

Aufgrund diverser Zeugenaussagen konnten ein 16-jähriger und ein 17-jähriger Söhlder schnell als Beschuldigte ausgemacht werden.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben schließlich, dass die Beschuldigten den Rundballen von einem Feld gegenüber des TSV Söhlde entwendet hatten. Anschließend wurde der Ballen die Lesser Straße heruntergerollt, am o. g. Ort abgelegt und in Brand gesteckt. Unmittelbar danach flüchteten die beiden Jugendlichen vom Tatort.

Gegen die beiden Beschuldigten wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Ob weitere Kosten für den Einsatz der Feuerwehr auf die beiden Täter zukommen steht derzeit noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: