Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Rentnerin wird in ihrer Wohnung bestohlen
Angebliche Handwerker wollen Rauchmelder prüfen.

Hildesheim (ots) - (clk.) Mit einigen Stunden Verzug zeigte gestern, Dienstag, 14.06.2016, eine 82-Jährige Rentnerin aus Hildesheim an, dass sie von angeblichen Handwerkern in ihrer in einem Mehrparteienhaus in der Rostocker Straße gelegenen Wohnung bestohlen worden sei. Die Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei ergab, dass es gegen 12:00 Uhr an der Wohnungstür der Rentnerin geklingelt habe. Nachdem die Frau die Tür geöffnet hatte, habe ein Mann, bekleidet mit einer blauen Latzhose, vor ihr gestanden. Dieser habe erklärt, mit ihr einen Termin für den nächsten Tag ausmachen zu wollen, um dann die Batterien der Rauchmelder zu wechseln. Da die Rentnerin sofort Zeit hatte, einigte man sich darauf, die Arbeiten unmittelbar zu verrichten. Die 82-Jährige ließ den angeblichen Handwerker in ihre Wohnung und schloss die Wohnungstür hinter sich. Der vermeintliche Handwerker nahm nun sämtliche Räume und die darin an den Decken befestigten Rauchmelder in Augenschein. Dabei bemängelte er einen Melder als zu alt und riss diesen samt Halterung von der Decke, so dass etwas Putz und Farbe abplatzte. Der Handwerker sagte umgehende Hilfe zu. Weitere Mitarbeiter seien in der Nähe, die kleine Schäden sofort reparieren würden. Es dauerte auch nicht lange, als es wieder an der Wohnungstür klingelte. Zwei weitere Männer in Arbeitssachen wurden in die Wohnung gelassen. Die Personen hätten sich nun in der Wohnung aufgeteilt und die Räume erneut angesehen. Dann habe man der 82-jährigen mitgeteilt, einen neuen Termin ausmachen zu müssen, da man heute kein entsprechendes Material für die notwendigen Arbeiten dabei habe. Anschließend hätten die drei angeblichen Handwerker die Wohnung verlassen. Dass die 82-Jährige Opfer eines Diebstahls geworden ist, bemerkte sie erst am Nachmittag. Aus ihrem Portemonnaie und einer versteckt gewesenen Geldkassette hätten die Täter etwa 1000,-- Euro erbeutet. Folgende Personenbeschreibung liegt der Polizei vor :

1. Täter

   - männlich
   - dickliche Figur
   - ca. 170 cm groß
   - ca. 45-50 Jahre alt
   - sprach hochdeutsch
   - bekleidet mit einer blauen Arbeitshose /Latzhose (ohne 
     Aufschrift)
   - langärmlige Oberbekleidung/ Shirt
   - Cappy (näheres nicht bekannt). 

2. Täter (mit 3. Täter später hinzugekommen)

   - Beschreibung wie 1. Täter
   - trug eine Wollmütze
   - sprach hochdeutsch. 

3. Täter

   - männlich
   - schlanke Gestalt
   - ca. 175 cm groß
   - ca. 40-45 Jahre alt
   - sprach hochdeutsch
   - bekleidet mit einer blauen Arbeitshose /Latzhose (ohne 
     Aufschrift) 

Möglicherweise sind die drei Männer gestern Nachmittag im Bereich Marienburger Höhe noch anderweitig in Erscheinung getreten oder gesehen worden. Hinweise hierzu nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: