Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Rentnerin in ihrer Wohnung bestohlen - wieder mal waren Wasserwerker unterwegs

Hildesheim (ots) - (clk.) Gestern, 03.02.2016, gegen 09.00 Uhr, meldete eine Rentnerin aus der Hermann-Seeland-Straße der Polizei einen Diebstahl aus ihrer Wohnung. Die zum Tatort entsandten Polizeibeamten erfuhren von der Frau einen Sachverhalt, der häufiger zur Anzeige gebracht wird. Am Vortage, Dienstag, 02.02., gegen 12:15 Uhr, habe es an der Wohnungstür der Frau geklingelt. Nach Öffnen hätten zwei Männer im Hausflur gestanden, die sich als Handwerker vorstellten. Aufgrund eines Wasserrohrbruchs müssten in den Wohnungen die Wasserleitungen gespült und kontrolliert werden. Die Frau ließ die Männer in ihre Wohnung, wo sie zusammen mit einem der beiden ins Badezimmer zu gehen hatte. Hier wurde sie angewiesen, Wasser laufen zu lassen. Das Prozedere soll sich über etwa 20 Minuten hingezogen haben. Für den zweiten Mann Zeit genug, sich in der Wohnung umzutun. Der Mann aus dem Badezimmer habe dann mitgeteilt, dass er nun zu seinem Kollegen in den Keller müsse, um ihm dort zu helfen. Er wolle aber noch mal wieder vorbei gucken um festzustellen, ob dann alles in Ordnung sei. Auf die Rückkehr des Mannes wartete die Rentnerin natürlich vergeblich. Ihr sei die unangemeldete Kontrolle zwar komisch vorgekommen, schilderte die Frau gegenüber der Polizei. Allerdings habe sie zunächst keinerlei Veränderungen in der Wohnung festgestellt. Erst am nächsten Morgen habe sie entdeckt, dass ihr Schmuck fehle. Es soll sich um Ringe, Anhänger und Ketten im Wert von etwa 2000,- -Euro handeln. Die beiden angeblichen wurden wie folgt beschrieben:

Person an der Tür/Badezimmer:

   - männlich
   - ca. 40 Jahre alt
   - ca. 160 cm groß
   - kräftige Gestalt
   - kurze schwarze Haare
   - südländische Erscheinung
   - rundes Gesicht
   - bekleidet mit blauer Arbeitsjacke mit unbekannten Emblem
   - blauer Arbeitshose
   - weiße Turnschuhe mit grauen Streifen
   - spricht deutsch und Akzent 

Person auf der Treppe

   - männlich 

ca. 40 Jahre alt

   - ca. 180 cm groß
   - ca. schlanke Gestalt
   - europäische/deutsche Erscheinung
   - dunkelblonde kurze Haare
   - schmales Gesicht
   - spricht hochdeutsch 

Mögliche Zeugen, die am Tattage im Bereich der Hermann-Seeland-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Personen wie beschrieben gesehen haben, sollten dieses unter Telefon 05121-939115 bei der Hildesheimer Polizei melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: