Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Abschiebeversuch eines 42-Jährigen Sudanesen verhindert.

Hildesheim (ots) - (clk.) Am 8. Mai gegen 8.15 Uhr wollten hiesige Polizeibeamte und ein Bediensteter der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen die angekündigte Abschiebung eines 42-jährigen Sudanesen nach Mailand durchführen. Die Polizei wurde durch die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen im Rahmen eines Vollzugshilfeersuchens um Unterstützung gebeten.

An der Hildesheimer Wohnanschrift des Abzuschiebenden versammelten sich geschätzte 100 Personen, die diese Abschiebung verhindern wollten. Auf Ansprachen des polizeilichen Einsatzleiters reagierten die Personen nicht oder lediglich abweisend. Somit war der Einsatz kurzfristig und ohne Hinzuziehung weiterer polizeilicher Kräfte nicht zu bewältigen. Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit und in Absprache mit der Landesaufnahmebehörde wurde von einer Durchführung der geplanten Abschiebungsmaßnahme Abstand genommen.

Zu Auseinandersetzungen ist es nicht gekommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: