Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Schwerer Verkehrsunfall auf der K 333 zwischen Ortshausen und Bockenem

Hildesheim (ots) - (bur) Am Montag, den 27.01.2014, gegen 14:00 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Malteser-Hilfsdienst-Kleintransporters. Die 22 jährige Fahrerin aus Hildesheim war auf der K 333 mit dem Fahrzeug auf dem Rückweg von Ortshausen in Richtung Bockenem unterwegs und hatte zum Glück keine Fahrgäste mehr an Bord. Auf gerader Strecke geriet sie leicht auf den leicht schneebedeckten Grünstreifen und kam beim Versuch gegenzulenken ins Schleudern. Der Transporter kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich bis er auf dem Dach liegend auf dem angrenzenden Feld zum liegen kam. Die Fahrzeugführerin erlitt einen Schock und wurde zur Vorsorge in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht. Am Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Für die Bergungsarbeiten war zudem die FFW Bockenem mit 18 Einsatzkräften vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: