Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Raubüberfall auf Billig-Markt durch einschreitenden Zeugen verhindert

Hildesheim (ots) - Hildesheim(mk). Am Freitagabend, gegen 18:30 Uhr, betrat ein mit roter Sturmhaube maskierter Täter einen 1-Euro-Markt in der Hildesheimer Nordstadt/Steuerwalder Straße. Unter Vorhalt einer Pistole trat er an eine Kasse heran und forderte von der 20jährigen Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Die geschockte Kassiererin war zunächst nicht in der Lage, zu reagieren, wohl aber ein an der Kasse wartender 51jähriger Kunde. Er entriss dem Täter in einer Blitzaktion dessen Waffe, woraufhin dieser fluchtartig den Markt in unbekannte Richtung verließ. Eine nach Bekanntwerden des Vorfalles sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief ergebnislos. Der Täter wird von den Zeugen, wie folgt, beschrieben: Männlich, ca. 185 cm groß, bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Hose und dunklen Schuhen. Bei der mitgeführten Waffe handelt es sich um eine Schreckschusspistole, die von einer echten Walther P77 kaum zu unterscheiden ist. Zeugen, die den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich bei der Hildesheimer Polizei unter der Rufnummer 05121-939115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121 ? 939112
Fax: 05121 ? 939250
E-Mail: lfz@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: