Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei sucht Unfallzeugen - Haltestellenhaus zerstört

Verkehrsunfall Hi-Römerring

Hildesheim (ots) - (clk.) Um 02:40 Uhr des heutigen frühen morgens (Do., 16.1.2014) kam eine zivile Funkstreifenwagenbesatzung der Hildesheimer Polizei auf der Schützenallee Höhe Römerring auf einen verunfallten Kleintransporter zu, der augenscheinlich kurze Zeit zuvor in das in Richtung stadteinwärts gesehen aufgestellte Wartehäuschen der Bushaltestelle Römerring gefahren war. Am Unfallfahrzeug, ein Opel Vivaro, standen vier männliche Personen im Alter von 19, 20, 21 (Halter) und 24 Jahren. Den Ermittlungen vor Ort nach waren die jungen Männer vom Römerring aus kommend nach links auf die Schützenallee abgebogen. Hierbei sind sie vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit von der regennassen Fahrbahn getragen worden und in das Wartehäuschen gefahren. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein nicht unerheblicher Sachschaden. Das Wartehaus wurde vollständig zerstört. Keiner der Männer bekannte sich dazu, das Fahrzeug gefahren zu haben. Da alle vier unter Alkoholeinwirkung standen, wurde jeweils eine Blutentnahme angeordnet. Außerdem sind Strafanzeigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gefertigt worden. Um den Sachverhalt genauer klären zu können, werden mögliche Unfallzeugen gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 05121-939115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: