Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Drei Einbrüche in Wohnhäuser

Hildesheim (ots) - SARSTEDT / BURGSTEMMEN / HARSUM (BD). Am 08.01.14 musste die Polizei zu drei gemeldeten Einbrüchen in drei Wohnhäuser fahren. Der erste Einbruch ereignete sich zwischen 16:00 und 17:00 Uhr in Harsum in der Martin-Luther-Straße. Dort nutzte ein unbekannter Täter die Urlaubsabwesenheit der Hausbesitzer aus und hebelte ein Wohnzimmerfenster auf. Nach dem Durchsteigen des Fensters durchsuchte der Täter den Keller, das Erd- und das Obergeschoss. Was dem Täter in die Hände fiel, steht derzeit nicht fest, da die Hausbesitzer aus dem Urlaub noch nicht zurückgekehrt sind. Der Tatzeitraum kann auf die eine Stunde eingegrenzt werden, da ein Anwohner gegen 16:00 Uhr am Tatort vorbei ging und das tatbetroffene Fenster noch geschlossen war. Um 17:00 Uhr war dann der Einbruch bemerkt worden.

Der zweite Fall geschah in der Zeit von 11:30 bis 17:45 Uhr im Oder-Neiße-Weg in Burgstemmen. Dort hebelten an dem Einfamilienhaus vermutlich zwei Täter die Terrassentür auf. Auch hier wurde das gesamte Haus nach Wertgegenstände durchsucht. Die Täter erbeuteten Schmuck. Die Hauseigentümerin war im Tatzeitraum zur Arbeit gefahren. Eine Nachbarschaftsbefragung ergab, dass eine 35jährige Anwohnerin gegen 17:00 Uhr zwei verdächtige Personen auf der Straße beobachtet hatte. Sie seien zu Fuß durch die Straße gegangen. Beide hätten keine Taschen mitgeführt. Nachdem sie sich von der Anwohnerin beobachtet fühlten, hätte eine Person laut gepfiffen. Die Zeugin meint daraufhin den Lichtschein einer Taschenlampe im Tatobjekt gesehen zu haben. Vermutlich hatte er durch den Pfiff seine "Kollegen" im Tatobjekt warnen wollen. Sie kann die beiden Männer auf der Straße wie folgt beschreiben: 1. Person: ca. 165 cm groß, schlanke Figur, südosteuropäisches Aussehen, bekleidet mit blauer Jeanshose mit weißen Flecken, rotweißer Jacke und eine Basecap. 2. Person: ca. 165 bis 170 cm groß, dicke Figur, südosteuropäisches Aussehen, bekleidet mit schwarzer Jacke, schwarzer Hose und schwrzem Basecap.

Der dritte Einbruch wurde in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr in der Straße Im Winkel in Heisde verübt. Auch an diesem Einfamilienhaus versuchten der oder die Täter zunächst die Terrassentür aufzuhebeln. Als dies misslang, schlugen sie die Terrassentürscheibe ein. Anschließend durchsuchten die Täter das Objekt und entwendeten nach ersten Erkenntnissen eine Kamera. Auffällig war, dass die Täter zur Tatsicherung einen Sessels von innen gegen die Haustür stellten. Außerdem ließen sie am Tatort eine Brechstange auf dem Schlafzimmerbett zurück, die von den Polizeibeamten sicherstellt wurde. Bei der durchgeführten Befragung der Nachbarn gab ein Anwohner an, vor ca. 2 Monaten zwei Frauen dabei beobachtet zu haben, wie sie die Häuser fotografierten. Geistesgegenwärtig habe er die Frauen selbst fotografiert. Ob das Foto noch auf seinem Speichermedium ist muss noch geprüft werden. Ein anderer Zeuge hatte gegen 21:30 Uhr einen VW-Transporter mit hoher Geschwindigkeit aus der Straße fahren sehen. Das von ihm abgelesene Kennzeichen wurde überprüft. Die Ermittlungen dazu laufen noch.

Die Polizei bittet die Bevölkerung, die Augen offen zu halten und verdächtige Personen oder Fahrzeuge der Polizei zu melden. "Haben Sie keine Scheu, die Polizei sofort über ihre Beobachtungen in Kenntnis zu setzen". Die Polizei ist dankbar für alle Hinweise und wird sie zeitnah überprüfen.

Hilfreich ist auch wie in einem der aktuellen Fälle, die verdächtigen Personen oder Fahrzeuge z.B. mit einem mitgeführten Handy zu fotografieren. Für weitere Ermittlungen sind diese Aufnahmen von besonderem Wert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: