Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 2 schwer verletzte Männer nach Streitigkeiten; Bocciakugel und Schere als Tatwerkzeuge

Hildesheim (ots) - Hildesheim (sde); Am Samstag abend kam es in einer Hildesheimer Gartenkolonie zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Hildesheimern. Der Streit um ein Handy führte dazu, dass ein 41jähriger einen Stoffbeutel, in dem sich eine Bocciakugel befand, seinem 54jährigen Kontrahenten über den Kopf schlug. Dieser revangierte sich mit vier Stichen mit einer Schere, wobei er den 41jährigen dreimal in den Rücken und einmal in den Bauchraum traf. Die Verletzungen durch die Stiche waren zwar erheblich, trotzdem ging der Verletzte zunächst mit seiner Lebensgefährtin nach Hause. Als man dort die heftig blutenden Wunden bemerkte, verständigte die Frau die Polizei und die Retttungskräfte. Als dann die Polizeibeamten im Krankenhaus die weiteren Ermittlungen aufnahmen, kam der Kontrahent mit seiner blutenden Kopfwunde selbständig ins Krankenhaus. Durch das gesunde Misstrauen der Beamten und den entsprechenden Fragen stellten diese zwischen beiden Taten einen Zusammenhang her. Da der Verdacht einer Tötungsabsicht angenommen werden musste, wurde das zuständige 1. Fachkommissariat informiert, das dann die weiteren Ermittlungen aufnahm. Nach Blutentnahmen bei den alkoholisierten Beteiligten und deren Vernehmungen wurden sie antlassen. Der 41jährige musste allerdings nach einer Notoperation im Krankenhaus verbleiben. Weitere Befragungen folgen, um den genauen Tathergang zu ermitteln.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121 ? 939112
Fax: 05121 ? 939250
E-Mail: lfz@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: