Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Kellerbrand durch warme Friteuse

Hildesheim (ots) - Hildesheim (sde); Eine noch warme Friteuse, die von den Hausbesitzern in der Beusterstraße zum Abkühlen auf einer Waschmaschine im Keller des Hauses abgestellt wurde, hat offensichtlich durch die Restwärme die Abdeckplatte der Waschmaschine in Brand gesetzt. Als die Bewohner den Brand bemerkten, versuchten sie zunächst selbständig, den Brand zu löschen. Dabei zogen sich alle drei Personen eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Durch die herbeigerufene Feuerwehr konnte der Brand dann schnell gelöscht werden. Gebäudeschaden ist nicht entstanden, jedoch wurde der Keller durch Rußaufschlag in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner begaben sich nach den Löscharbeiten selbständig ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Leitstelle

Telefon: 05121 ? 939112
Fax: 05121 ? 939250
E-Mail: lfz@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: