Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 46-Jähriger Hildesheimer beschäftigt Feuerwehr und Polizei

Hildesheim (ots) - clk.) Durch Hausmitbewohner eines Mehrfamilienhauses in der Osterstraße in Hildesheim wurde der Polizei heute früh, 11.6., 01:45 Uhr, ein Mann gemeldet, der Gegenstände aus dem Fenster seiner im 2. OG des Hauses gelegenen Wohnung auf die darunter befindliche Straße/Gehweg werfen würde. Zunächst wurden Streitigkeiten als Ursache des Verhaltens angenommen. Durch die wenig später eingetroffenen Polizeibeamten wurde jedoch festgestellt, dass mittlerweile mehrere Einrichtungsgegenstände zertrümmert auf der Fahrbahn lagen. Auch nach Eintreffen der Polizei stellte der Mann sein Handeln nicht ein und warf weiterhin Gegenstände aus dem Fenster. Ein unter dem Fenster stehender Pkw wurde durch Trümmerteile beschädigt. Auf ein Gespräch ließ sich der Mann zunächst nicht ein. Nach etwa 15 Minuten setzte sich der Mann mit einem Messer in der Hand auf die Fensterbank des offen stehenden Fensters und drohte, sich damit umzubringen. Hinweise auf weitere Personen in der Wohnung ergaben sich nicht. Die zwischenzeitlich eingetroffene Berufsfeuerwehr Hildesheim versuchte den Einsatz eines Sprungtuchs oder Sprungkissens. Da die Person immer wieder auch schwere Gegenstände aus dem Fenster warf, war das nicht gefahrlos möglich. Der Mann war auch weiterhin kaum ansprechbar. Zwischenzeitlich gelang es, ihn vom Fenster wegzusprechen. Dann drohte er wieder, sich ins Fenster setzend, mit einem Messer zu verletzten. Schließlich gelang es aber doch noch, ihn dazu zu bewegen, das Messer herunter fallen zu lassen. Durch die Feuerwehr wurde jetzt das Gelände unter dem Fenster grob freigeräumt und ein Sprungkissen aufgebaut. Der Mann hatte sich zu diesem Zeitpunkt in seine Wohnung zurückgezogen. Nach dem Aufbau des Sprungkissens wurde die Wohnungstür mit Hilfe der Feuerwehr geöffnet und die Person durch mehrere Polizeibeamte überwältigt. Dabei blieben die Einsatzkräfte unverletzt. Der Gefährdete stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der Mann, ein 46-Jähriger Hildesheimer, in ein Krankenhaus eingewiesen. Der Vorfall wurde von einer größeren Menschenmenge, vor allem aus der Nachbarschaft, wahrgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: