Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei findet Betäubungsmittel - Ermittlungsverfahren gegen Händler und Konsument eingeleitet.

Hildesheim (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizeiinspektion Hildesheim

(clk.) Am gestrigen Sonntag, 24.3.2013, 09:20 Uhr, teilte ein 27 jähriger Hildesheimer, der sich selbst als drogenabhängig bezeichnet, der Polizei mit, dass er kurz zuvor von einem ihm bekannten BTM-Händler Betäubungsmittel für 30 Euro gekauft habe. Wie er jetzt feststellen mußte, habe er anstatt des von ihm gewünschten Kokain aber nur Amphetamin übergeben bekommen. Nunmehr wolle er sein Geld zurück, zumal er Amphetamine überhaupt nicht vertrage und betrogen worden sei. Den eingesetzten Beamten übergab der 27 jährige Mann, der der Polizei als Drogenkonsument bekannt ist , wenig später etwas über einen Gramm weißes Pulver, dass sich bei einem Test auf der Polizeidienststelle Hildesheim tatsächlich als Amphetamin herausstellte. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen der Wohnung des 34 jährigen vermeintlichen Händlers in der Hildesheimer Oststadt , bei der auch ein Rauschgiftsuchhund eingesetzt wurde, konnten ca. 27 g BTM unterschiedlicher Substanzen wie Amphetamine, Marihuana, 10 Tabletten und weißes bisher unbekanntes Pulver gefunden werden. Ferner fanden die Beamten Gegenstände wie Feinwaagen und Konsumbestecke, die zusammen mit den Betäubungsmitteln sichergestellt worden sind. Gegen beide Beteiligte wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: