Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizeiinspektion Hildesheim Gefährlicher Serienbrandstifter festgenommen

Hildesheim (ots) - Hildesheim : (uh)Am gestrigen Nachmittag wurde gegen 16.05 Uhr der Brand einer Kinderkarre in einem Mehrfamilienhaus in der Almstraße gemeldet. Der Brand wurde von einem 32- jährigen Hausbewohner bemerkt und konnte von der sofort alarmierten Feuerwehr gelöscht werden. Der 32-Jährige hatte einen jungen Mann beobachtet, der seiner Meinung nach den Kinderwagen in den Hausflur geschoben hatte. Die weiteren Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur eines 35- jährigen Hildesheimers, der am heutigen morgen gegen 09.30 Uhr vorläufig festgenommen werden konnte.

In seiner polizeilichen Vernehmung gab er zu, das Haus mit einem Stück Zeitungspapier betreten zu haben, es mit einem Feuerzeug angezündet und in einen im Treppenhaus stehenden Kinderwagen gelegt zu haben. Anschließend flüchtete er vom Tatort. Im Treppenhaus entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000.- EUR.

In seiner Vernehmung gab er auch zu, am 18.02.12, gegen 20.00 Uhr, in der Damentoilette des Parkhaus Rose am Hildesheimer Hauptbahnhof einen Kunststoffmülleimer und Teile der Deckenverkleidung in Brand gesetzt zu haben. Damals hatte er dann über einen Feuermelder im Treppenhaus Feueralarm ausgelöst. Die Berufsfeuerwehr Hildesheim konnte damals den Brand schnell löschen.

Weiterhin gibt er zu, für eine versuchte schwere Brandstiftung in einer Hildesheimer Schule am 25.04.2012, gegen 13.45 Uhr, verantwortlich zu sein. An dem Tag war er nach seinen Angaben während des laufenden Unterricht in die Schule gegangen, hatte einen leeren Klassenraum in der 1. Etage betreten, ein Din A 4 großes Blatt Papier entzündet und auf den Teppichboden zwischen die Schultische geworfen. Damals hatte ein 11- jähriger Schüler das brennende Papier zufällig bemerkt und mit zwei hinzu gerufenen Mitschülern das Feuer mit Füssen austreten können.

Die genaue Höhe der verursachten Sachschäden steht noch nicht fest. Gegen den 35- Jährigen wird wegen weiterer möglicher Brandstiftungen im Hildesheimer Stadtgebiet ermittelt.

Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim im Laufe des Tages dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Hildesheim zugeführt, der Haftbefehl wegen versuchter schwerer Brandstiftung erließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Uwe Herwig
Telefon: 05121-939109
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: