Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nach Zeugenhinweis Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Hildesheim (ots) - (clk.) Ein 28-Jähriger Mann aus dem Landkreis Hildesheim hat heute Nacht gegen 03:00 Uhr versucht, in eine Gaststätte in der Bahnhofsallee einzubrechen. Hierzu fuhr er mit seinem Auto auf den Hinterhof des Gebäudekomplexes. Mit einem Kuhfuß versuchte er nun, die Hintertür aufzubrechen. Dass er dabei vom Hausmeister der Anlage beobachtet wurde, merkte der Einbrecher nicht. Der Hausmeister verständigte die Polizei, die wenig später am Tatort vorfuhr. Der Verdächtige fuhr zu diesem Zeitpunkt gerade vom Hinterhof. Er wurde angehalten und überprüft. Das Aufbruchwerkzeug hatte er auf der Rückbank seines Autos liegen. Außerdem entdeckten die Polizisten noch eine Kiste mit Limonade und einen vollen Karton mit Ouzo Flaschen. Es stellte sich schnell heraus, dass diese Sachen aus dem Fahrzeug des geschädigten Gastwirtes waren, das auf dem Hinterhof geparkt war. Das Fahrzeug sei nicht verschlossen gewesen, gab der 29-Jährige nach seiner Festnahme gegenüber den Beamten an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist der Tatverdächtige, der bisher nur wegen eines Betrugsdeliktes in Erscheinung getreten war, entlassen worden. Es lagen keine weiteren Haftgründe vor. Der arbeitssuchende Mann will aus finanzieller Not heraus die Straftat begangen haben. Er muss sich nun wegen versuchten Einbruchsdiebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz - er führte ein sogenanntes und verbotenes Einhandmesser mit sich - vor Gericht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: