Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) - HARSUM (clk.) Heute, Fr., 03.02.2012, am späten Vormittag, wurde die Hildesheimer Polizei über eine Todessache informiert. In Harsum war eine 75-Jährige Frau nicht wie gewohnt ihren Tagesabläufen nachgegangen, so dass zunächst Nachbarn und dann auch informierte Angehörige Sorgen machten. Nachdem man ins Haus der Vermissten gelangt war, fand man diese leblos in ihrem Bett auf. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Einige Ungereimtheiten im Haus ließen sich für die Ermittler der Hildesheimer Polizei nicht schlüssig erklären und somit nicht entsprechend einordnen. Die Hildesheimer Staatsanwaltschaft stellte nun einen Antrag auf Obduktion des Leichnams in der Medizischen Hochschule Hannover. Zeitgleich zur Obduktion richtete die Hildesheimer Inspektion vorsorglich eine Kommission ein. Die Beamten führten Befragungen in der Nachbarschaft durch, ohne neuere Erkenntnisse gewinnen zu können. Das um 16:00 Uhr durch die Rechtsmedizin bekannt gegebene Obduktionsergebnis war dann aber doch eindeutig. Die 75-Jährige war eines natürlichen Todes gestorben. Es haben sich keinerlei Hinweise auf Gewaltanwendung gegen die Frau ergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: