Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: MARIENHAGEN(hek) Brand eines Wohnhauses - 2 Bewohner verletzt

Hildesheim (ots) - (Marienhagen) Am späten Sonntagabend geriet ein Wohnhaus in der Hauptstraße in Marienhagen in Brand. Hierbei wurden der 44- jährige und 21-jährige Bewohner verletzt. Der im Erdgeschoß schlafende 21-jährige war durch Brandgeruch wach geworden. Er begab sich sogleich in das Obergeschoss, um seinen 44-jährigen Vater zu informieren. Als beide sich wieder in das Erdgeschoss begaben, stellten sie fest, dass der Wäschetrockner in der Küche in Flammen stand. Sofort versuchten beide das Feuer selbst zu löschen, was aber misslang. Daraufhin verließen sie das Haus, begaben sich zu einem Nachbarn, der dann die Feuerwehr alarmierte. Mittlerweile weitete sich das Feuer bis ins Dachgeschoss aus. 60 Feuerwehrleute der Feuerwehren der Samtgemeinde Duingen, aus Alfeld und Elze bekämpften den Brand. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass das Haus erheblich beschädigt wurde. Die Brandursache und die Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Durch die starke Rauchentwicklung zogen sich beide Bewohner eine Rauchgasvergiftung zu und mussten ins Alfelder Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: