Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Fußgänger nach Unfall schwer verletzt

Hildesheim (ots) - SARSTEDT (BD). Am 29.10.2011 ereignete sich um 20:17 Uhr auf der Hildesheimer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde. Der 19-jährige Sarstedter überquerte die Hildesheimer Straße ca. 100 Meter vor der Kreuzung Moorberg in Höhe der Bushaltestelle Ziegelei und wurde dort von einem in Richtung Moorbergkreuzung fahrenden Pkw erfasst. Der Sarstedter stieß mit dem Oberkörper und dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Pkw und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich eine blutende Kopfverletzung sowie eine Fraktur des rechten Unterschenkels zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in das St.-Bernward-Krankenhaus gefahren. Die 47-jährige Pkw-Fahrerin aus Giesen erlitt einen Schock und konnte zum Unfallhergang vor Ort nicht befragt werden. Vermutlich hatte sie den mit einem dunklen Trainingsanzug bekleideten Fußgänger nicht oder zu spät gesehen. Gegen die Giesenerin wurden Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: