Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Versuchter Überfall auf Kiosk.

Hildesheim (ots) - SARSTEDT (clk.) Ein bisher unbekannter Täter hat gestern Abend, Mi., 5.10.2011, gegen 20:15 Uhr versucht, einen 54-Jährigen Kioskangestellten in Sarstedt, in der Voss-Straße, zu überfallen. Der Räuber betrat den Kiosk und verlangte nach Zigaretten. Nachdem ihm diese ausgehändigt waren, forderte er den Angestellten auf, das Geld aus der Kasse heraus zu geben. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte er dem Verkäufer eine Hand, um die er eine Kette oder ähnlichen Gegenstand in Form eines Schlagringes gewickelt hatte. Der 54-Jährige wollte aber so schnell nicht aufgeben, wich in einen rückwärtigen Raum aus um von hier ein Messer zum Zwecke der Selbstverteidigung zu holen. Als der Räuber den Mann mit dem Messer sah, ergriff er sofort die Flucht und lief in grobe Richtung Giften davon. Die Sofortfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Das 54-Jährige Opfer blieb unverletzt. Der Räuber wird wie folgt beschrieben : Männlich, ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Gestalt, sprach hochdeutsch. Bekleidung: Dunkler Kapuzenpullover, die Kapuze war über den Kopf gezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: