Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Betrüger aus Alfeld in U-Haft

    Hildesheim (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hildesheim und des Polizeikommissariats Alfeld

    Alfeld - (rk) Nach umfangreichen Ermittlungen konnte gestern ein 26jähriger Alfelder festgenommen werden, noch am Nachmittag wurde der Haftbefehl durch einen Richter des Amtsgerichts Alfeld bestätigt - der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft in Göttingen, bei Durchsuchung von zwei Wohnungen wurden Beweismittel aufgefunden und sichergestellt.

    Vorangegangen waren wochenlange Ermittlungen der Betrugssachbearbeiter des Polizeikommissariats Alfeld. Der Tatverdächtige hatte bereits 2007 eine eidesstattliche Versicherung abgegeben. Trotzdem tätigte er verschiedene Verkaufsgeschäfte, konnte aber letztendlich nie bezahlen. Insoweit ist er der Polizei schon seit längerer Zeit wegen einschlägiger Delikte bekannt.

    Seit ca. ¼ Jahr hat er seine betrügerischen Aktivitäten intensiviert. So hat er bei verschiedenen Firmen in Alfeld, Eime und Delligsen elektrische Geräte, Fernseher, Kettensägen, IT-Technik und Notstromaggregate betrügerisch erworben. Die Schadenshöhe beträgt ca. 20000 Euro.

    Des weiteren trat der Tatverdächtige als Verantwortlicher einer GmbH auf und schloss bei mehreren Autohäusern im Landkreis Hildesheim Kaufverträge für neuwertige sowie gebrauchte Kraftfahrzeuge ab. Ziel war es allerdings danach von den Firmen hochwertige Leihwagen zu erhalten, die nicht zurückgegeben wurden. Für seine betrügerischen Aktivitäten hatte sich der Tatverdächtige mit Firmenmagnetschildern für Pkw, T-Shirts mit Firmenlogo und entsprechenden Visitenkarten ausgerüstet.

    Der Tatverdächtige verfügt über keine Fahrerlaubnis, obwohl Fahrzeuge von ihm geführt wurden.

    Außerdem wird dem Tatverdächtigen vorgeworfen, in Bad Salzdetfurth in betrügerischer Absicht vorgetäuscht zu haben, über entsprechende Sachkunde zum Abriss über eines Gebäudes zu verfügen. Beim Abriss kam es zu einem Ölschaden in Höhe von 6000 Euro.

    Bei seinen Taten wurde er zeitweise von seinen Eltern (66/70 Jahre) unterstützt. Gegen die nun ebenfalls wegen Mittäterschaft ermittelt wird. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen gewerbsmäßigen Betruges in mehreren Fällen, umweltgefährdenden Abfallbeseitigung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde ein Haftbefehl ausgestellt, damit weitere Wiederholungstaten ausgeschlossen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Alfeld

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: