Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Sattelauflieger wird aus dem Verkehr gezogen

    Hildesheim (ots) - (dc) Die technische Ermittlungsgruppe Umwelt führte heute in der Zeit von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr, auf der B 243 in Bockenem auf dem Parkplatz Bönnien, in Fahrtrichtung Hildesheim, eine Schwerlastkontrolle durch. Im Visier sollten vor allem Gefahrguttransporter stehen. Gleich der erste Sattelzug eines 36-jährigen aus dem Oldenburger Land fiel durch erhebliche Mängel auf. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Auflieger an weiten Teilen des tragenden Aufbaus stark verrostet war. Der Sattelzug wurde sofort dem TÜV Nord vorgestellt. Das Ergebnis der Untersuchung des 19-Jahre alten Aufliegers war haarsträubend: Die Bremsbeläge stark hinterrostet, Schwingungsdämpfer undicht. Am Rahmen und tragenden Teilen wurden  Durchrostungen an den Querträgern der Befestigungsplatte für den Zugsattelzapfen  festgestellt. Auch die Laderaumwand war stark beschädigt. Schließlich fanden die Prüfer auch noch einen Fremdkörper in der Lauffläche eines Reifens. Das Fahrzeug darf nach diesen Feststellungen nicht mehr im öffentlichen Verkehr betrieben werden. Der Fahrer musste den Auflieger beim TÜV lassen   und konnte seine Fahrt nur mit der Zugmaschine fortsetzen, an der keine Beanstandungen festgestellt wurden. Der 40-Tonner war zwar nicht beladen, war aber auch für Gefahrguttransporte bestimmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Dagmar Coldewei
Telefon: 05121/939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: