Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Auffahrunfall - Audifahrer schiebt drei im "stop and go"- Verkehr wartende Pkw zusammen. - Zwei Personen leicht verletzt.- Sarstedt/ Hildesheimer Str.(fm)

    Hildesheim (ots) - In der Hildesheimer Straße in Sarstedt hatte sich am 12.10.09, 16:50 Uhr, aufgrund der Fahrbahnsanierung auf  der B 6 sowie der damit verbundenen Einengung ein Rückstau bis in Höhe zur Einmündung Am Weiher gebildet. Ein aus Richtung Breslauer Str. kommender  29-jähriger Audifahrer aus Hannover übersah das plötzliche Abbremsen der vor ihm fahrenden 20-jährigen Hildesheimerin und stieß frontal gegen den Fiat Bravo. Dieser Aufprall war so stark, dass der Fiat auf den davor befindlichen VW-Golf einer 37-jährigen Hohenhamelnerin prallte und dieser wiederum auf einen Opel Tigra einer 33-jährigen Elzerin. Durch den Aufprall wurde die Hildesheimerin sowie die auf dem Beifahrersitz mitfahrende 12-jährige Schwester leicht verletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen zur  ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 10000 - 15000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: