Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Als vermißt gemeldete 16-jährige in Osnabrück ermittelt.

    Hildesheim (ots) - (clk.) LK Hildesheim / ALFELD / OSNABRÜCK. Seit dem 22.4.2009 wird eine 16-Jährige gebürtige Serbin  von ihren Eltern vermißt. Die Familie lebt in Nordrhein-Westfalen. Das Verschwinden der Tochter ist vom Vater des Mädchens aber erst am Mittwoch, 19.08.2009,  bei der Polizei im Wohnort der Familie angezeigt worden. Aufgrund der Aussagen des Vaters war davon auszugehen, dass sich die 16-Jährige freiwillig einer aus dem Kosovo stammenden Familie, die in Alfeld OT Röllinghausen lebt, angeschlossen und ihrer eigenen Familie den Rücken gekehrt hatte.  Zunächst sei von  Heirat der Tochter mit einem Sohn der Röllinghäuser Familie die Rede gewesen. Der Vater wurde am Do., 27.8.2009, durch die Alfelder Polizei vernommen. Hierbei sagte er aus, bei einem Treffen am So., 9.8.,  im Hause der Familie aus Röllinghausen mit seiner  Tochter  gesprochen zu haben. Im Familienclan habe diese gesagt, sich dort freiwillig aufzuhalten. Später habe sie ihm jedoch vertraulich andeuten können, dort nicht bleiben zu wollen und festgehalten zu werden. Außerdem sei sie bereits verletzt worden. Auf Anordnung des Amtsgerichts Alfeld durchsuchten Polizeikräfte noch am selben Tag das Wohnhaus und das dazugehörige Grundstück. Das Mädchen wurde nicht gefunden. Am Dienstag, 01.09.2009, verdichteten sich für die Polizei die Hinweise, dass sich die Vermißte nun im Haus in Röllinghausen aufhält und für sie unmittelbare Gefahr besteht. Unter Hinzuziehung von Spezialeinsatzkräften der Polizei sowie Diensthundführern und dem THW Alfeld wurde das Haus und das Grundstück erneut intensiv abgesucht. Die 16-Jährige wurde wiederum nicht angetroffen. Mögliche Verstecke konnten von den Einsatzkräften ebenfalls nicht gefunden werden. Die Bewohner des Hauses, ein Ehepaar und deren vier Kinder, darunter der vermeintliche Bräutigam, wurden vernommen. Sie bestätigten, dass die Vermißte bis vor einiger Zeit bei ihnen gewohnt hatte. Im Rahmen weiterer Ermittlungen wurde eine Kontaktadresse des Mädchens ins Osnabrück bekannt und überprüft. Von den eingesetzten Polizeibeamten konnte sie hier angetroffen werden und erklärte, sich freiwillig in Osnabrück aufzuhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: