Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Freilaufender Hund beisst Spaziergängerin (Fre.)

    Hildesheim (ots) - Harsum. Am 10.07.2009, 18:20 Uhr, führte eine 31-Jährige aus Harsum ihren kleine  Mischlingshund angeleint auf der Martin-Luther-Straße in Rtg. Osterfeldstraße aus. Auf Höhe der Einmündung Osterfeldstraße tauchte plötzlich ein großer, herrenloser schwarzer Hund auf und es kam zu einer Beißerei zwischen den Tieren. Da der kleine Hund dem größeren Tier (Rasse unbekannt) unterlegen war, versuchte die Hundebesitzerin den "ungleichen Zweikampf" zu unterbinden. Dabei stellte sie sich zwischen die "kämpfenden Tiere" und wurde vom großen Hund in den Oberschenkel gebissen. Ein Passant hatte dies beobachtet und eilte der Frau zur Hilfe. Mit einer Holzlatte vertrieb er den großen Hund. Der Hundebiss wurde ambulant versorgt. Nähere Angaben zum Hund sowie zum Tierhalter sind nicht bekannt. Der Mischlingshund blieb unverletzt. Mögliche Zeugen des Vorfalls, speziell der unbekannte Passant, werden gebeten sich mit der Polizei Sarstedt unter der Tel.-Nr.: 05066-9850 in Verbindung zu setzen. Ggf. ist an der genannten  Örtlichkeit ein freilaufender Hund wiederholt aufgefallen. Ein Strafanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: