Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Algermissen - Groß Lobke(fm) Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

    Hildesheim (ots) - Algermissen / Groß Lobke(fm) Am 13.03.2009, um 09:32 Uhr  befuhr ein mit Heizöl beladener Tanklastsattelzug die L411 von Gr.Lobke kommend in Richtung Clauen. Ein Polo  fuhr entgegengesetzt von Clauen kommend in Richtung Groß Lobke. Aus bisher unbekannten Gründen geriet der 45-jährige Polofahrer aus   Gr. Lobke nach links auf den Fahrstreifen des entgegenkommenden Tanklastzuges. Auch eine Vollbremsung des 45-jährigen Tankwagenfahrers aus Sehnde konnte den Frontalzusammenstoß nicht verhindern. Der Polo wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Der Fahrer war eingeklemmt.

    Die eingesetzte Feuerwehr aus Groß Lobke und Algermissen musste das Dach vom Polo abtrennen, um zum Fahrer zu gelangen. Bei Eintreffen des angeforderten Rettungshubschrauber mit Notarzt verstab der Polofahrer am Unfallort. Der Tankwagenfahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf ca. 35000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe  erschien die Untere Wasserbehörde und veranlasste das Ausbaggern von kontaminiertem Erdreich am Graben. Die L 411 wurde in Höhe der Unfallstelle für  5 Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:


Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: