Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Vor den Augen der Polizei Vorfahrt genommen

    Hildesheim (ots) - (clk.) Die Hildesheimer Polizei benötigt die Aussage eines Autofahrers, dem gestern Abend, Sonntag, 01.03.2009, 23.05 Uhr, an der Kreuzung Martin-Luther-Straße / Peiner Straße, von einem Zweiradfahrer die Vorfahrt genommen worden ist. Zum Vorfallszeitpunkt stand eine Funkstreifenbesatzung der Hildesheimer Polizei auf der Peiner Straße in Richtung Nordfriedhof. Die Lichtzeichenanlage war ausgeschaltet. Von links näherte sich von der Vorfahrtsberechtigten Martin-Luther-Straße ein Pkw-Fahrer, der über den Kreuzung in den Sachsenring fahren wollte. Von geradeaus, also aus Richtung Nordstadt, näherte sich ein Mofafahrer. Der  fuhr,  ohne seine Geschwindigkeit zu verringern,  in die Kreuzung ein und zwang den Pkw-Fahrer zu einer Vollbremsung. Nur hierdurch konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Die Funkstreifenwagenbesatzung wendete ihr Fahrzeug und verfolgte den auf der Peiner Straße fahrenden Mofafahrer, den man wenig später stellen konnte. Der Fahrer, ein 61-jähriger Hildesheimer, hatte starken Alkoholgeruch im Atem. Der Test am Alkomaten ergab 1,5 Promille. Gegen ihn ist eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinwirkung erstellt worden. Die Hildesheimer Polizei bittet nun den unbekannt gebliebenen Autofahrer, sich unter Telefon 05121-939115 zu melden, da seine Aussage für die weiteren Ermittlungen benötigt wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: