Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Brüggen - Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahrer versucht sich der Kontrolle zu entziehen

    Hildesheim (ots) - Brüggen - Am Mittwoch, 21.01.2009, gegen 14.57 Uhr, fiel einer Funkstreife auf der L 480 von Brüggen in Richtung Rheden fahrend ein 7-er BMW auf. Am Steuer ein 45-jähriger Mann aus Brüggen, von dem die Beamten wußten, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der BMW sollte angehalten und kontrolliert werden. Der 45-jährige erkannte das und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, indem er sein Fahrzeug deutlich beschleunigte und in Richtung Eberholzen davonfuhr. Mehrere Ortschaften passierte er mit gefahrenen Geschwindigkeiten von teilweise über 160 km/h. Ein zweiter Streifenwagen wurde eingesetzt und in der Ortschaft Eberholzen wurde der BMW angehalten und kontrolliert. Dem 45-jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Besonders rücksichtslos ist die Tatsache zu bewerten, dass der Beschuldigte zwei Kinder seiner Lebensgefährtin mit im Wagen transportierte. Die Kinder waren im Alter von 6 und 13 Jahren. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verdachts der Straßenverkehrgefährdung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze

Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: