Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nur wenige angezeigte Taschendiebstähle

Hildesheim (ots) - (clk.) Die Hildesheimer Polizei hatte nach Bekanntwerden steigender Zahlen bei den Taschendiebstählen sofort reagiert und eine Aufklärungs- und Präventionsoffensive gestartet. Die einzelnen Aktionen haben offensichtlich Wirkung gezeigt und die Taschendiebe so gut wie vertrieben. " Das ist eine erste sehr erfreuliche Bilanz, die wir nach dem dritten Adventswochenende ziehen können " , sagte Claus Kubik, Pressesprecher der Hildesheimer Polizei. Lediglich zwei Diebstähle sind am letzten Samstag zur Anzeige gebracht worden. Einer jungen Frau wurde im Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt das Portemonnaie mit 100,00 Euro aus der Handtasche gestohlen. Ein 25-jähriger vermißte am selben Tag nach einem Stadtbummel seine Geldbörse mit 25 Euro, die er in einem Außenfach seiner Sporttasche hatte. Zur Verhinderung von Taschendiebstählen hatte die Polizei mit Beginn des Weihnachtsmarktes ein besonderes Konzept erarbeitet . Das Präventionsteam und die Kontaktbeamten waren insbesondere an den Wochenenden im Stadtgebiet unterwegs. An den Geschäftseingängen Hildesheimer Kaufhäuser und auch an den Weihnachtsmarktbuden wurden Plakate angebracht, die vor Taschendieben warnen. Präventions-Flyer mit nützlichen Tipps und Hinweisen sind an die Bevölkerung verteilt worden. Passanten wurden durch Präventionsteams angesprochen. Verstärkte Streifentätigkeit durch zivile und uniformierte Polizisten, auch mit Beamten aus der Bereitschaftspolizei, sowie das sichtbare postieren von Funkstreifenwagen entlang der Fußgängerzone scheinen geholfen zu haben. Auch die umfangreiche Berichterstattung und Aufklärungsarbeit in den örtlichen Tageszeitungen dürfte sehr hilfreich gewesen sein, die Menschen zu warnen, was wahrscheinlich so manch einem das Portemonnaie gerettet hat. " Nun wollen wir hoffen, dass wir nach dem letzten Wochenende vor Weihnachten immer noch eine gute Bilanz vorweisen können. Denn hier wird es erfahrungsgemäß nochmals voll in den Geschäften, was die Taschendiebe vermehrt ausnutzen könnten, " so Claus Kubik. Die polizeiliche Präsenz wird aber auch am vierten Adventswochenende vorhanden sein. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: