Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (Fre.) Am 10.10.2008, 21:30 Uhr, wurde aus einer Gruppe von meheren männlichen Personen heraus auf dem Parkplatz der Straßenbahnwendeschleife in Sarstedt lautstark gegröhlt. Aus diesem Grunde sollten die Personalien der betreffenden Personen durch eine Sarstedter Funkstreifenbesatzung festgestell werden. Dabei tat sich ein 19-Jahre alter Sarstedter besonders agressiv hervor. Gegenüber dem Sarstedter  wurde eine Platzverweisung ausgesprochen. Eine Personalienfestsellung sollte durchgeführt werden. Der 19-Jährige weigerte sich zunächst seinen Ausweis auszuhändigen. Aus diesem Grunde sollte er dem Funkstreifenwagen zugeführt werden. Plötzlich händigte er den Beamten seinen Ausweis aus. Dies wiederum animierte eine weitere Person aus der Gruppe lautstark seinen Unmut zu äußern. Da sich diese Person auf Verlangen nicht ausweisen konnte, sollte sich die Person in den Funkstreifenwagen setzen, um den zu Hause befindlichen Ausweis einsehen zu könnnen. Dies versuchte der 19-Jährige Sarstedter zu unterbinden, in dem er einen Polizeibeamten am Arm festhielt und dadurch versuchte die polizeilichen Maßnahmen zu blockeiren bzw. zu verhindern. Der Versuch mißlang jedoch. Nun hat er mit einem Strafverfahren zu rechnen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: