Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Großaufgebot der Hildesheimer Polizei in der Fahrenheitstraße

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM  (clk.)  Zehn Funkstreifenbesatzungen aus dem gesamten Inspektionsbereich der Hildesheimer Polizei waren gestern Abend, Sonntag, 31.08.2008, gegen 20.25 Uhr, in der Fahrenheitstraße in Hildesheim eingesetzt. Besorgte Anwohner hatten mitgeteilt, dass sich auf der Straße ca. 100 Personen türkischer Herkunft und aus Kreisen der Sinti und Roma versammelt hätten. Grund der Ansammlung sollen Beleidigungen zwischen Familienangehörigen der beteiligten Bevölkerungsgruppen sein, weshalb die Familienehre verletzt ist. Den Polizeibeamten gelang es, die jeweiligen Gruppen getrennt zu halten. Deeskalierende Gespräche mit den Gruppenälteren und das konsequente polizeiliche Einschreiten führten zur Beruhigung der Situation. Nach und nach entfernten sich die Personen, davon geschätzte 70 Jugendliche, so dass der Einsatz um 21.00 Uhr beendet werden konnte.  Zu Straftaten ist es während der Ansammlung nicht gekommen. Keine der beteiligten Seiten erstattete eine Strafanzeige.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: