Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Betheln - Grünstreifen in Brand gesetzt

Hildesheim (ots) - Betheln - Am Donnerstag, 19.06.08, kam es entlang eines Verbindungsweges zwischen den Ortschaften Eddinghausen und Betheln zu zwei Böschungsbränden, die jeweils durch die Feuerwehr Betheln abglöscht werden mußten. Zunächst gegen 14.30 Uhr und dann gegen 16.00 Uhr wurden jeweils die Grünstreifen entlang angrenzender Äcker in Brand gesetzt. Beim zweiten Mal beobachteten drei aufmerksame 12-jährige Jungs aus Eddinghausen einen Tatverdächtigen, der den Grünstreifen in geduckter Haltung in Brand setzte. Die drei gaben gegenüber den eingesetzten Beamten des Polizeikommissariats Elze eine detailierte Täterbeschreibung ab, welche es den Beamten ermöglichte, den Mann wenig später auf seiner Fahrt mit dem Fahhrad in Richtung Betheln stellen zu können. Es handelte sich um einen 64-jährigen aus dem Raum Betheln. Er gab in seiner Vernehmung zu, die Brände gelegt zu haben. Als Motiv gab er an, sich mehrfach darüber geärgert zu haben, dass die Grünstreifen überwuchert seien und nicht abgemäht worden seien. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: