Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Dachstuhlbrand erfordert Großeinsatz der Hildesheimer Berufsfeuerwehr

Dachstuhlbrand

    Hildesheim (ots) - (clk.) HILDESHEIM .  Am heutigen Tag, Mittwoch, 28.5.2008, um 11.25 Uhr,  wurde der Hildesheimer Berufsfeuerwehr der Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Hildesheim, Bennoburg gemeldet. Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma hatten dort um 10.00 Uhr mit Schweißarbeiten auf einer Dachgaube begonnen. Noch während der Arbeiten stellten die Dachdecker plötzlich Rauchentwicklung und wenig später auflodernde Flammen aus dem Gebälk unter der Gaube fest. Eigene Löschversuche mit Löschpulver scheiterten, zumal frischer Wind das Feuer schnell anwachsen ließ. Man konnte gerade noch rechtzeitig die Gasflaschen vom Dach nach unten bringen. Die Hildesheimer Berufsfeuerwehr mußte das Feuer von mehreren Stellen aus bekämpfen, so dass Verstärkung  und eine weiterer Drehleiterwagen angefordert werden mußten. Das Dach mußte teilweise abgedeckt und   Dachsparren durchtrennt werden. Zur Zeit ist die Feuerwehr mit Nachlöscharbeiten befasst. Die vom Feuer zerstörte Wohnung wird von einer Familie mit zwei Kindern bewohnt. Personen sind nicht verletzt worden. Eine Schadenssumme kann noch nicht angegeben werden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: