Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Handtaschenüberfälle auf zwei Rentnerinnen

    Hildesheim (ots) - (clk.) Gestern nachmittag sind in Hildesheim bei zwei verschiedene Überfällen eine 74-jährige und 87-jährige Rentnerin Opfer von Handtaschenräubern auf offener Straße geworden. Der erste Überfall ereignete sich um 17.00 Uhr in Höhe der Friedhofsmauer an der Alfelder Straße hinter dem Vier Linden. Ein unbekannter Radfahrer fuhr von hinten an die Frau heran und entriß ihr die Umhängetasche. Das Opfer wurde durch die Tat nicht weiter verletzt. In der Umhängetasche befanden sich das Schlüsselbund der Rentnerin sowie 5 Euro Bargeld. Um 19.30 Uhr wurde in der Stresemannstraße, kurz hinter der Straßeneinmündung Bismarckplatz, eine 87-jährige überfallen. Auch hier fuhr ein bislang unbekannter Radfahrer an sein Opfer von hinten heran und entriß die Einkaufstasche aus der Hand. Neben Ausweis , und Krankenkassenkarte erbeutete der Räuber das Portemonnaie mit 50 Euro. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden : Männlich, ca. 25 Jahre alt, deutsch, 175 - 180 cm groß, schlanke Gestalt, kurze braune Haare, schwarz gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: