Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Nachtragsmeldung zum LKW-Unfall auf A 7, hinter AS Derneburg Fahrtrichtung Süd. - Pressemeldung von heute, 08.17 Uhr -

    Hildesheim (ots) - (clk.) Die wegen eines Tankzugunfalles in den heutigen frühen Morgenstunden vorgenommene Vollsperrung auf der Autobahn 7, Fahrtrichtung Süd,  Anschlußstelle Derneburg, muß   weiterhin auf unbestimmte Zeit bestehen bleiben.

    Nachdem durch ein Spezialunternehmen aus Peine mit dem Abpumpen des transportierten Öles aus dem verunfallten Tankfahrzeug begonnen worden war, trat an eben diesem Pumpfahrzeug ein technischer Defekt auf, der eine Reparatur auf dem Betriebshof der Firma notwendig macht.  Die Ursache der Störung ist bereits diagnostiziert. Man geht fest aus, die Reparatur in einer angemessenen, jedoch nicht genau bestimmbaren Zeit durchführen zu können. Danach soll das Pumpfahrzeug zur Unfallstelle zurückkehren.

    Wegen der aufgetretenen Unwegbarkeiten und auch möglichen Schwierigkeiten beim Bergen des Aufliegers nach dem Abpumpen des Spezialöles ist es derzeit absolut nicht möglich, zeitliche Angaben zu machen.

    Es wird auf die aktuellen Verkehrsdurchsagen  verschiedenster Rundfunksender und auf das Verkehrswarnsystem "Move" hingewiesen.

    Medienanfragen werden ab  14.00 Uhr durch die Autobahnpolizei Hildesheim, Tel.: 05121 - 28990-115 beantwortet.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: