Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Großkontrolle nach Hinweis auf eine angebliche "Dogenparty"

    Hildesheim (ots) - Machtsum (Fre.) Aufgrund einer Verkehrskontrolle  und damit gewonnen Erkenntnissen hinsichtlich einer Drogenparty sowie Hinweisen aus der Bevölkerung zu offensichtlichen Parkproblemen in der Straße "Neustadt" wurde eine freistehende Lagerhalle mit Unterstützung von Kräften der Bereitsschaftspolizei Göttingen umstellt und durchsucht. Dabei waren auch Rauschgiftspürhunde im Einsatz. Auf dem Gelände wurden 93 Personen (weiblich/männlich) angetroffen und eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Bei 17 Personen wurden verbotenene Substanzen nach dem  BTMG festgestellt und sichergestellt. An weiteren Plätzen innerhalb des Gebäudes wurden weitere Substanzen festgestellt, die jedoch keinen Personen konkret zugeordnet werden konnten. Bei den verbotenen Substanzen handelte es sich um, Marihuana, Haschisch, Ecstasy sowie LSD. Gegen die betreffenden Personen wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Personen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen vom Grundstück verwiesen. Bei den Personen, die z.Tl. merklich unter Drogeneinfluß standen, handelt es sich überwiegend um zugezogene und für die Party angereiste Personen im Alter zwischen 20-35 Jahren. Anlaß der Party sei eine Geburtstagsfeier gewesen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt

Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: