Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Frau stürzt sich vor Güterzug

Ketten und Ehering

    Hildesheim (ots) - (clk.) Am Dienstag, 16.04.2008, 22.00 Uhr, sprang eine bisher unbekannte weibliche Person im Bahnhof Alfeld / Leine ( Landkreis Hildesheim ) vor einen Güterzug, der den Bahnhofsbereich mit einer Geschwindigkeit  von 100 km/h durchfuhr. Sie war auf der Stelle tot. Der 42-jährge Lokführer hatte die Frau noch Sekunden vorher alleine auf dem beleuchteten Bahnsteig gesehen. Fremdverschulden ist daher auszuschließen. Der Zugverkehr in Richtungen Norden  ( Hannover ) war bis 00:30 Uhr beeinträchtigt. Im Einsatz waren die Polizei Alfeld und Hildesheim, Bundespolizei und ein Notfallmanager der Bahn.

    Die Tote konnte durch die Polizei bisher nicht identifiziert werden. Durch das Veröffentlichen  ein paar weniger Dinge, die in der Bekleidung und am Körper der Frau gefunden worden sind, erhofft man sich Hinweise aus der Bevölkerung auf die Identität.

    Die gerichtsmedizinischen Untersuchung in Hannover erbrachte, dass die Frau eine anatomische Besonderheit hat. Der 4te und 5te Zeh (außenliegende Zehen) des rechten Fußes sind zusammengewachsen. Die Frau hat kurze, rotblonde Haare und trug Kleidergröße 38. Sie war mit einer brauen Jeanshose, einem langärmeligen weiß / braun gestreiften Pullover und beigefarbenen Pumps bekleidet. Ferner trug sie einen schwarzen Kunststoffmantel mit Kapuze und Fellbesatz. Bei sich hatte sie eine schwarze Kunststoffumhängetasche. Sie war Gebißträgerin. Am rechten Ringfinger trug sie einen schmalen Ehering, 333er Gold mit der Gravur : H. R. 1.6.1952. Außerdem wurde ein braunes Reklame-Schlüsseletui gefunden. Hieran befanden sich insgesamt 3 Schlüssel, offenbar für Briefkasten, Haus- und Wohnungstür. In das braune Material ist ein BMW-Emblem eingedruckt. Dazu die nicht mehr existente Händleradresse : Manfred Selzer GmbH, 3220 Alfeld / Leine. Die Tote trug eine silberne Halskette und eine Perlmuthalskette. Von den Gegenständen sind Fotos als Anlage zur Meldung beigefügt.

    Hinweise, die zur Ermlittlung der unbekannten Frau führen können, nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121 - 939115 , Polizei Alfeld unter 05181-9116-0 oder jede andere Dienststelle entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: