Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei klärt Schlägerei vom 2. März vor Kulturfabrik

Hildesheim (ots) - (clk.) Zwei Hauptverdächtige der Schlägerei vom 2.3.2008, 01.15 Uhr, vor der Kulturfabrik Löseke sind von der Hildesheimer Polizei ermittelt worden. Wie von hier aus am 2.3. im Rahmen einer Pressemitteilung berichtet, ist es am Sonntag, 2.3.08, 01.15 Uhr, vor der Kulturfabrik zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Punks und Personen aus einer Gruppe südländisch aussehender Jugendlicher gekommen. Hierbei sind zwei Punks nicht unerheblich verletzt worden. An diesem Abend fanden in den Räumen der Kulturfabrik zwei völlig verschiedene Veranstaltungen mit verschiedenen Musikrichtungen statt. Als die Gruppe der Punker um 01.15 Uhr die Veranstaltung verließ, wurden sie von vor der Tür stehenden Südländern wegen der getragenen Kleidung und dem Aussehen dem rechten Spektrum zugeordnet. Deshalb beschimpfte man sie auch als "Nazis" und "Nazischweine". Dann schlugen und traten die Südländer auf ihre Opfer ein. Ein 20-jähriger Punk wurde durch ein Messer an der Hand verletzt. Durch weitere Schläge ins Gesicht brachen ihm Vorderzähne aus dem Oberkiefer. Eine zur Punk-Gruppe gehörende 31-jährige Frau wurde unterhalb des linken Auges verletzt. Außerdem bestand die Gefahr, dass sie auf einem Ohr taub sein würde. Zwischenzeitlich ist die Verletzung abgeklungen. Letztendlich gelang den Punkern die Flucht in die Nordstadt. Als Hauptverdächtige konnten jetzt zwei 17-jährige Jugendliche, beide türkischer Herkunft, ermittelt werden. Beide sind bei der Polizei wegen Körperverletzungsdelikten und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt. Zu den Vorwürfen selbst machen sie keine Aussagen. Sie befinden sich weiterhin auf freiem Fuß. Das Jugendamt und die Staatsanwaltschaft Hildesheim sind eingeschaltet. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: