Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Elze - Warnung vor Schmuckverkäufern

    Hildesheim (ots) - Elze - Erneut ging am Samstag, 23.03.2008, beim Polizeikommissariat Elze ein Anruf ein, in welchem der Anrufer schilderte, dass er auf dem Parkplatz an der B 3, in Höhe Brüggen (= ehemaliger alter Posthof), von rumänischen Staatsangehörigen angesprochen worden sei. Diese boten ihm Goldschmuck gegen Bargeld, um durch den Verkauf Spritkosten für die Rückfahrt nach Rumänien finanzieren zu können. In der Regel stellte sich das "Tauschgeschäft" als wenig lukrativ heraus, da es sich beim angebotenen Schmuck um minderwertige Ware handelt. Der Anrufer ging auf das Geschäft auch nicht ein, benachrichtigte aber die Polizei vom Sachverhalt. Bei der Überprüfung des Parkplatzes wurden keine rumänischen Verkäufer mehr festgestellt. Jedoch fielen in der zurückliegenden Woche einem Beamten des Kommissariats an gleicher Stelle ebenfalls rumänische Staatsangehörige mit gleicher Machart auf. Diese wurden anschließend von Polizeibeamten des Komissariats Alfeld    kontrolliert. Nach Feststellung der Personalien wurden sie in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Vor dem Abschluss ist abzuraten.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze

Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: