Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wer sprach mit dem Tatverdächtigen? Hildesheimer Moko fahndet mit Phantom-Foto nach weiterer Person.

Phantombild2

    Hildesheim (ots) - (clk.) Durch die Bearbeitung einzelner Spuren konnte die Mordkommission einen weiteren Zeugen ermitteln. Es gibt jetzt einen Hinweis auf eine weitere Person, die sich zur Tatzeit in Tatortnähe aufgehalten und kurz mit dem mutmaßlichen Mörder gesprochen haben soll.

    Demnach handelt es sich um einen Mann, Mitte zwanzig Jahre alt. Die Gestalt wurde mit ca. 185 cm groß, athletisch und kräftig beschrieben. Die äußere Erscheinung war gepflegt und osteuropäisch. Bekleidet war er mit einer grauen Bomberjacke. Er hatte einen kantigen Kopf und ein spitzes Kinn. Die Haare waren hellblond und kurz.

    Durch einen Polizeizeichner wurde ein weiteres Phantombild angefertigt, dass neben dem Verdächtigen, hier links abgebildet, den vermeintlichen Gesprächspartner gut abbilden soll.

    Die Mordkommission bittet die gesuchte Person, hier rechts auf dem Phantombild, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig wird aber auch um Hinweise gebeten, die zur Ermittlung des gesuchten Gesprächspartners führen.

    Wer Hinweise zu den beiden abgebildeten Personen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 05121/939-115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: