Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wohnhausbrand in Bockenem Ortsteil Ortshausen

    Hildesheim (ots) - Bockenem (clk.)  In der zurückliegenden Nacht ist es in Bockenem, OT Ortshausen, zum Brand eines älteren Fachwerkgebäudes gekommen, das zu einem ehemaligen landwirtschaftlichen Gehöft gehört. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, der eingetretene Sachschaden wird vorläufig auf 200.000 Euro geschätzt. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. Die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes der zuständigen Hildesheimer Polizeiinspektion haben die Ermittlungen übernommen.

    Um kurz nach 03.00 Uhr des heutigen Morgens löste der hausinterne Rauchmelder im Haus Nr. 5 in der Straße Pfingstanger  in Ortshausen Alarm aus. Der jäh aus dem Schlaf gerissene 27-jährige Hausbesitzer bemerkte sofort starke Rauchentwicklung. Er weckte seine 27-jährige Freundin, danach alarmierte er die Feuerwehr. Beide konnten sich anschließend ins Freie retten. Sie sind durch den Rettungsdienst  in ein Seesener Krankenhaus mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung zur Beobachtung eingeliefert worden. Für das Verhindern größerer Schäden am Wohnhaus war es allerdings schon zu spät. Obwohl die Bockenemer Feuerwehr unter Leitung von Stadtbrandmeister Alfred Schneider mit 120 Feuerwehrleuten der Wehren aus Bockenem, Jerze, Königsdahlum, Mahlum und Wohlenhausen angerückt war, waren die 1. Etage und das Dachgeschoß  nicht mehr zu retten und brannten aus. Eine Stunde später konnte die Feuerwehr "Feuer aus" melden. Trotzdem mußte bis zum  frühen Morgen  eine Brandwache gestellt werden, da immer wieder kleine Brandnester aufflackerten. Polizeisprecher Claus Kubik : " Die Brandstelle ist zur Zeit nicht begehbar. Die Lehmdecken und -wände sind vom Löschwasser völlig durchweicht. Wir stehen am Anfang der Ermittlungen und können zur Brandentstehung bzw. -ursache noch keine Aussage machen. Brandstiftung ist zum jetzigen Zeitpunkt aber eher unwahrscheinlich ". Der Hausbesitzer und seine Freundin stehen derzeit vor dem Nichts. Sie kommen zunächst bei Verwandten unter.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: