Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 83-jährige Rentnerin durch Unfall doch schwerer verletzt als vermutet

Hildesheim (ots) - (clk.) Am späten Freitagnachmittag, 23.11.2007, 17.30 Uhr, bog ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer von der Marienburger Straße aus nach links in die Bromberger Straße ein. Genau zu diesem Zeitpunkt überquerte eine 83-jährige Rentnerin die Straßeneinmündung vom dortigen Netto-Markt her kommend. Sie wurde nur leicht vom Fahrzeug erfasst, fiel aber trotzdem auf das Straßenpflaster. Der Fahrzeugführer, ein Mann, hielt an und erkundigte sich nach dem Gesundheitszustand der Rentnerin. Da diese keine Schmerzen oder sonstige Gebrechlichkeiten verspürte, wurde sie vom Autofahrer nach Hause gebracht, ohne jedoch die Personalien auszutauschen. Danach veränderte sich der Gesundheitszustand der 84-jährigen jedoch derart, dass sie noch am selben Abend in ein Hildesheimer Krankenhaus mußte. Weil die Frau Macumar.Patienten ist, entstand vermutlich infolge des Unfalles ein großes unterblutetes Hämatom, dass noch in der Nacht operativ behandelt werden mußte. Die Rentnerin befindet sich seitdem auf der Intensivpflege. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls und natürlich auch den Fahrzeugführer, sich unter Telefon 05121-939115 zu melden. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: