Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 22-jähriger schubst Ex-Freundin vor Stadtbus

    Hildesheim (ots) - Abgestimmte Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hildesheim und Polizeiinspektion Hildesheim.

      (clk.)  Wieder ein Fall von Gewalt zwischen einem ehemaligen
jungen Paar. Die Ermittler des 1. Fachkommissariates der Hildesheimer
Polizei hatten sich heute mit einem Vorfall von Mittwoch, 31.10.2007,
21.10 Uhr, zu befassen.

    Eine 19-jährige junge Hildesheimerin hatte am 30.10.2007 die bis dahin bestehende Beziehung zu ihrem 22-jährigen Freund beendet. An diesem Morgen  soll es zwischen den beiden zu Streitigkeiten gekommen sein, u.a. sei sie von ihrem Freund geschlagen, getreten und auch mit einem längeren Küchenmesser bedroht worden.

    Gestern nun habe der ehemalige Freund die 19-jährigen in der Nähe der Bushaltestelle Alfelder Straße / Dammtor abgepasst. Dabei schob die junge Frau ihr Fahrrad neben sich her. In Höhe der Tischlereifachhochschule habe der 22-jährige plötzlich und für die 19-jährige völlig überraschend sie auf die Alfelder Straße vor einen herannahenden Stadtbus geschubst. Nach Aussagen des Busfahrers konnte er nur durch eine reflexartige Bremsung und eines Ausweichmanövers auf die linke Fahrspur das Anfahren der Frau verhindern.

    Der 22-jährige entfernte sich dann zu Fuß, ohne sich weiter um jemanden zu kümmern. Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten, informierten die Polizei, die den Sachverhalt aufnahm.

    Heute gegen Mittag gelang es nun, den flüchtigen Ex in seiner Wohnung festzunehmen. Nachdem im Laufe des heutigen Tages die Zeugen vernommen worden sind und der Sachverhalt nunmehr klarer scheint, hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim einen Untersuchungshaftbefehl unter anderem wegen versuchten Mordes beantragt. Den hat das Amtsgericht Hildesheim auch erlassen.

      Der 22-jährige, der wegen unterschiedlicher Delikte, auch wegen
Körperverletzung in Erscheinung getreten ist,  hat bei der Polizei
die Aussage verweigert.

      Die Ermittlungen dauern an.

    Presseauskünfte erteilt am 2.11.2007 die Staatsanwaltschaft Hildesheim, Tel.: 05121-968-0


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: