Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Rentnerinnen werden am Freitag und heute an Bushaltestelle Königstraße überfallen

Hildesheim (ots) - (clk.) Heute früh, Dienstag, 16.10.2007, 10.25 Uhr, wurde in Hildesheim, an der Bushaltestelle Königstraße Nähe Mittelallee, eine 82-jährige Rentnerin von einem Mann überfallen und ihrer hellbeigen kunstledernen Handtasche beraubt. Hierin befand sich ein schwarzes Lederportemonnaie mit etwa 15 Euro Bargeld. Die Frau war vorher zu Fuß über die Mittelallee gegangen. An der Bushaltestelle Königstraße querte sie die Fahrbahn. Eigentlich war sie auf dem Weg zum Arzt. An der Bushaltestelle wurde sie völlig überraschend von einem Mann angegriffen, der mit einem Fahrrad unterwegs war. Der drückte die wehrlose Frau an die Stange mit dem Busfahrplan und nahm ihr die Handtasche weg. Dann radelte er die Königstraße in Richtung Güldener Löwe . Nach dem die Rentnerin ihren ersten Schock überwunden hatte, stoppte sie das nächste vorbeifahrende Auto. Dem Fahrzeugführer, einem 75-jährigen Rentner, berichtete sie kurz und wies auf den davonradelnden Täter hin. Der Rentner wendete sein Auto und fuhr nun seinerseits hinter dem vermeintlichen Täter her. An der nächsten Straßeneinmündung zur Bennoburg bog der Radfahrer nach rechts ab. Der Autofahrer verfolgte den Mann weiterhin und versuchte ihn durch verschiedene Fahrmanöver wie mehrfaches Hupen zum Halten zu bringen. Letztendlich mußte er ihn aber im Bereich der Laubaner Straße fahren lassen. Der Räuber soll etwa 20 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und von schlanker Gestalt sein. Er hat kurze schwarze Haare und ist vermutlich Südländer. Bekleidet war er mit einer braunen Stoffjacke und einer dunklen Hose. Bereits am vergangenem Freitag, 12.10.2007, 17.25 Uhr, ist eine 76-jährige Rentnerin an gleicher Stelle Opfer einen ähnlichen Straftat geworden. Die Frau fuhr auf ihrem Fahrrad auf der Königstraße in Richtung Steinbergstraße und kam auch an der Bushaltestelle Königstraße vorbei. Auf ihrem Gepäckträger hatte sie einen Fahrradkorb befestigt, darin lag ein Stoffbeutel und ihre Handtasche. Wie aus heiterem Himmel, so gab die Frau später bei der Polizei zu Protokoll, verspürte sie einen Ruck am Korb. Dann rannten plötzlich zwei Jugendliche davon. Beide hatte sie zuvor überhaupt nicht gesehen oder bemerkt. Während der Stoffbeutel gleich auf die Erde fiel, flüchteten die beiden Diebe zu Fuß unter Mitnahme der Handtasche. Sie rannten in die Mittelallee Richtung Berghölzchen, verfolgt von einem 46-jährigen Zeugen, der mit seinem Pkw unterwegs war und von der Geschädigten um Hilfe gebeten worden war. Im Bereich der Straßeneinmündung " Katzberge " ließen sie die erbeutete Tasche fallen und flüchteten danach zu Fuß durch die Grünanlagen. Der Zeuge nahm die Handtasche auf und brachte sie der Frau zurück. Beide Täter werden als südländisch aussehend beschrieben. Der eine sei 17 bis 18 Jahre alt, etwa 165 - 170 cm groß, schlanke Gestalt, schwarze Haare, trug einen hellen Pullover. Der zweite Junge sei 12 - 14 Jahre alt, 140 - 150 cm groß, schwarze Haare, schlank, dunkel gekleidet. Die Polizei Hildesheim sucht nach weiteren Zeugen oder Personen, die Hinweise auf die Täter geben können. Hinweise werden unter Telefon 05121-939115 entgegen genommen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: